Advent, Weihnachten

Adventsbox to go

Ich war mal wieder im Netz unterwegs und fand den Adventskranz to go. Den fand ich so schön, dass ich mir vornahm, diesen auch zu werkeln. Wer ihn bekommen sollte war schnell klar: die Schulklasse meiner Tochter. Da die Schule der Empfänger war, musste ich statt Teelichtern mit LED Lichtern arbeiten, was die Arbeit jedoch erschwerte.Ein Kranz ist rund, jedenfalls in den meisten Fällen. Da ich aber eine zusätzliche Halterung für die LED Lichter brauchte, entschied ich mich aus dem Kranz eine Box zu machen. Also nutzte ich wieder den Grundkörper der Explosionsbox.

Für die Halterung habe ich einfach eine zusätzliche kleine Kiste gewerkelt, einen Kreis ausgestanzt und auf dem Papier mit doppelseitigem Klebeband befestigt. So kann das LED Licht entnommen und angemacht werden und verschwindet dann wieder in seiner Halterung. Sogar im geschlossenen Zustand der Box hält das LED Licht einwandfrei.

Und da es ja nun eine Box wurde, habe ich mit Sternen gespielt: aus Papier, Transparentpapier, Flitter und Pailletten.

Bei der Übergabe in der Klasse wurde recht oft „Aah“ und „Ooh“ gestaunt, also ein gelungenes Werk.

 

 

Ein Gedanke zu „Adventsbox to go“

  1. Hallo, meine liebe Simone,
    wunderschön und so aufwendig. Dass sich die Klasse deiner Tochter gefreut hat, kann ich mir nur zu gut vorstellen.
    LG, deine Waltraud

Kommentare sind geschlossen.