Weihnachten

Fenster in den Schnee

Ich habe im Dezember an einer Challenge bei Waltraud Kührmann teilgenommen und durfte, solange die Challenge läuft, diesen Beitrag nirgendwo anders zeigen. Deshalb kommt der Beitrag dazu erst jetzt.

Die Challenge lautete im Dezember: alles zu Weihnachten, klar – was sonst. Ich hatte die Idee, eine Box zu gestalten, die mit meinem Lieblingsmotiv, den Tannenbäumen im Schnee aus dem Set „Wonderland“ verziert wird. Diese hatte ich schon eine ganze Weile stehen. Aber für die Challenge musste sie fertig werden.

Was habe ich gemacht?

Zuerst einen Grundkörper aus savannefarbenem Papier ( 30 x 30 cm) mit den Maßen 10 x 10 cm gefalzt und gefaltet. Dann habe ich Papier in Flüsterweiß genommen, bereits auf die 9,5 x 9,5 cm zugeschnitten, und darauf mit ViVa Color Inka Gold Farben (rose, grün, blau, platin) den Hintergrund gestaltet. Diese Farben sind pastös, so kann man sie gut ins Papier einreiben und darüber auch andere Farben setzen. Dann habe ich mit dem Stempel Tannenbäume in unterschiedlichen Brauntönen einen Wald gestaltet und zum Schluss noch einmal weiß darüber embossed. Als Abschluss wurden aus weißem Glitzerpapier der Schlitten und die Häuschen aus dem Edgelitset „Schlittenfahrt“ aufgeklebt.

Den Deckel ziert ein weißer Weihnachtsstern, angefertigt mit der Weihnachtssternstanze von Stampin’up!, ein roter hätte hier nicht gepasst. Eine zarte weiße Schleife dazu und fertig war der Grundkörper.

Ja, und dann wollte ich das Innere gestalten. Und wie das manchmal so ist, fällt einem oder mir nicht gleich ein, was ich da werkeln könnte. Die Winterlandschaft sollte sich im Inneren fortsetzen, aber wie..?

Da die Zeit knapp war im Dezember, saß ich wirklich am letzten Tag da (vor Ende der Challenge) und wollte die Box nun endlich fertig bekommen.

Und dann fiel mir das Fenster aus dem Thinlitsset „Trautes Heim“ wieder ein und genau das würde ich machen: das Fenster zum Schnee. Also habe ich zuerst das Fenster aus Flüsterweiß ausgestanzt. Dann mit dem Prägefolder „Ziegel“ ein Stück Papier in Savanne geprägt, das Innenmaß des Fensters übertragen und ausgeschnitten. Die einzelnen Mauersteine wurden mit weißer Stempelfarbe angetupft. An den Kanten des Papiers habe ich jeweils 1 cm stehen gelassen, diese gefalzt und als Klebeflächen genutzt.

Den Wald habe ich wieder mit den ViVa Color Inka Gold Farben und dem Baumstempel gestaltet, zusätzlich sitzt auf der einen Seite ein Schneemann, auf der anderen Seite grasen ein Hirsch und ein Reh.

Das Fenster habe ich natürlich auch mit einer Gardine gestaltet, es ist gut, alte Spitzenreste aufzuheben, so etwas kann man immer mal wieder gut gebrauchen. Da mir die Mauer noch zu nackt war, habe ich noch einen Tannenbaum aus dem Set „O Tannenbaum“ gestaltet und mit Pailletten verziert, ein Geschenk gebastelt und zugebunden. Ein Weihnachtskranz durfte auch nicht fehlen. Die beiden Außenseiten ziert je ein Textstempel mit Wünschen fürs Fest aus den Sets „Magische Weihnachten“ und „Feiertagsgrüße“.

Und wie es der Zufall manchmal will, fiel mir dann noch auf die letzten Minuten eine Minilichterkette in die Hände, die herrlich das Fenster und die Landschaft beleuchtet.

So hat sie uns die ganze Adventszeit hindurch am Abend Licht gespendet und eingeladen, in die Schneelandschaft zu schauen.

Am 1. Januar habe ich erfahren, dass ich mit dieser Box die Challenge gewonnen habe. Herzlichen Dank für euer Voting.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s