Bloghop, Hochzeit

Bloghop zum Thema Hochzeit

Die Sommermonate laden besonders zum Heiraten ein und so habe ich neben einem eigenen Geschenk auch einige private Aufträge erhalten, mich in mein kreatives Eckchen verzogen und gewerkelt. Passend dazu hat Steffi Helmschrott von Stempelwiese.de vor einigen Wochen zu einem Bloghop aufgerufen, an dem auch ich sehr gerne teilnehme. Die weiteren Beiträge seht ihr hier.

Hier sind nun meine kreativen Werke:

Zwei Explosionsboxen, ein Töpfchen mit Blumen und Goodies für die Hochzeitsgäste.

image

Als erstes habe ich eine Hochzeitsexplosionsbox mit den Farbwünschen Minzmakrone und Melonensorbet gewerkelt. Die Box hat die Maße 10 x 10 x 10 cm.

image

Den Deckel habe ich mit drei Blüten in Melonensorbet dekoriert. Diese habe ich mit den Stanzen Blüte (leider nicht mehr erhältlich), Stiefmütterchen und Kleine Blüte ausgestanzt und zusammen gesetzt. Ins Innere der Blüte wurde ein Loch gestochen und mit weißen Blütenstempeln verziert. Zum Abschluss alles mit Glimmerspray besprüht und mit den Blättern aus dem Thinlitsset „Rosengarten“ in Minzmakrone dekoriert. Ein Label mit  „Alles Gute“ rundet das Ganze ab.

image

Die Außenseiten der Box habe ich mit einem älteren Designerpapier beklebt und mit unterschiedlichen Glückwünschen und den Anfangsbuchstaben der Namen der Brautleute sowie dem Hochzeitsdatum beschriftet.

image

Im Inneren der Box befindet sich in der Mitte eine Hochzeitstorte, verziert mit kleinen Blüten in Melonensorbet und Blättern in Minzmakrone. Die Torte ist ein Bausatz von wycinanka, diese habe ich nach dem Zusammenbau mit dem VivaColor Inka Gold in Altsilber mit einem Schwämmchen betupft. So entsteht der antik schimmernde Look.

image

Für die Seiten habe ich Farbkarton in Flüsterweiß genutzt und mit dem Rankenstempel aus dem Set „Falling Flowers“ in Minzmakrone, zweimal abgestempelt, versehen. Die Kreise und Herzen sind mit den Thinlitssets „Von Herz zu Herz“, „Lagenweise Kreise“ und „Wunderbar verwickelt“ ausgestanzt, das Wort Liebe wurde aus dem Set „Grüße voller Sonnenschein“ genommen.

image

Die zweite Hochzeitsexplosionsbox sollte nur in Flüsterweiß und Brombeermousse gestaltet werden. Auch diese Box hat das Maß 10 x  10 x 10 cm.

image

Auf ein Deckchen gesetzt, ziert nur eine einzelne Blüte in Brombeermousse den Deckel. Das Deckchen wurde mit dem Rankenstempel aus dem alten Set „Everything Eleanor“ bestempelt. Der Deckel wurde mit einem breiten weißen Satinband umwickelt, dann eine Zierschleife gesetzt und mit einem Label „Für Immer und ewig“ dekoriert.

Das Äußere und auch das Innere der Box habe ich mit flüsterweißem Farbkarton beklebt, darauf finden sich auch die Ranken in Brombeermousse wieder. Mit dem Thinlitsset „Lagenweise Kreise“ habe ich das runde Label gestanzt und mit den Anfangsbuchstaben der Namen der Brautleute und dem Hochzeitsdatum versehen. Das kleine Herz mit dem T steht für den Sohn des Brautpaares.

Im Inneren befindet sich in der Mitte eine kleine Box mit den Maßen 4,5 x 4,5 x 4,5 cm. Auch hier wurde das flüsterweiße Papier mit dem Rankenstempel dekoriert und zusätzlich mit vielen kleinen Blüten. Die Minibox läßt sich an der Schleife öffnen und kann gut für das Geldgeschenk genutzt werden.

image

Die Seiten wurden zusätzlich genau wie bei der anderen Box mit Kreisen und Herzen aus den Thinlitssets „Lagenweise Kreise“, „Von Herz zu Herz“ und „Wunderbar verwickelt“ dekoriert.

image

Das große hölzerne Herz mit dem Brautpaar ist auch erhältlich bei wycinanka. Den letzten Schliff geben die vielen kleinen Herzen in Flüsterweiß und Brombeer.

image

Da ich dieses Jahr auch mal wieder auf eine Hochzeit eingeladen bin, habe ich der Braut angeboten, kleine Goodies für die Hochzeitsgäste zu werkeln. Zusätzlich brauche ich natürlich auch ein Geschenk, mit dem ich Geld verschenken kann. Die Wahl fiel auf das Blumentöpfchen.

Das Hochzeitsblumentöpfchen ist wie in meinem Beitrag „Von der Muse geküßt“ gewerkelt und hat zusätzlich einen Herzpick mit den Namen der Brautleute und auf der Rückseite das Datum der Hochzeit. Der Spruchstempel ist aus dem Set „Florale Grüße“, den ich dafür sehr passend finde.  Zwischen die einzelnen Blüten werde ich dann das Geld stecken.

Für die Gästegoodies habe ich mich für den Sourcreamcontainer in Mini entschieden, hier passt ein Raffaelo gut hinein. Dafür habe ich ein älteres Designerpergament genutzt mit den Maßen 11 x 8,5cm.

image

Die beiden langen Seitenränder und eine der kurzen Seiten habe ich mit doppelseitigem Klebeband beklebt. An der schmaleren Seite wurde das Klebeband abgezogen, Papier zur einfachen Rolle geformt und oben aufgeklebt. Von den Außenseiten drückte ich eine zusammen, zog das Klebeband ab und klebte diese zu. Mit einem Falzmesser wurde dann die Kante scharf nachgezogen. Jetzt kam das Raffaelo hinein und die offene Seite wurde entgegengesetzt zur anderen zusammen geklebt. So entsteht der dreieckige Behälter.

image

Mit den Thinlitsformen „Pflanzen Potpourri“ habe ich die Blüten in Brombeer gestanzt und dekoriert. Aus Farbkarton in Gartengrün dann schmale Streifen geschnitten, eng eingeschnitten und an den Blüten befestigt. Ein selbst beschriebenes Pergamentfähnchen trägt die Namen der Brautleute und das Hochzeitsdatum.

Vielen Dank für euren Besuch auf meinem Blog und viel Freude beim Lesen der anderen Beiträge zu unserem Bloghop Hochzeit.

 

verwendete Materialien:

Flüsterweiß
2015-2017 In Color A4 Cardstock
InC 2015/17
Gartengrün
Pergament
Pflanzen Potpourri
Wunderbar verwickelt
Lagenweise Kreise
Von Herz zu Herz
Grüße voller Sonnenschein
Brushwork Alphabet
Florale Grüße
Advertisements
Allgemein, Zum Geburtstag

Im Schachtelfieber

Klein oder groß, viereckig, quadratisch oder rechteckig, hoch oder flach – egal wie, Schachteln gibt es in Hülle und Fülle. Unzählige Anleitungen dafür findet man im web und sie sind überall sehr beliebt. Kann man in diese doch vom kleinsten Naschwerk bis hin zu großen Pralinenkästen alles verpacken, aufhübschen und verschenken.

Genau zu so einem Anlass, Mann und Frau haben kurz aufeinander Geburtstag und wünschen sich nichts, habe ich zwei Schachteln gewerkelt. Für den Mann länglich und in gedecktem Blau, für die Frau quadratisch und geblümt.image

Anleitung: Die Männerschachtel (fertiges Maß: 5 x 17,5 x 4,5 cm)

Ich habe ein Blatt Karton (30,5 x 30,5 cm) folgendermaßen gefalzt und geschnitten: Falzen bei 5 und 9,5 cm, Schneiden bei 14,5 cm. Jetzt das Blatt auf die breite Seite drehen: Falzen bei 5 und 22,5 cm, Schneiden bei 27,5 cm.

Für den Deckel brauchte ich ein weiteres Blatt Karton  (30,5 x 30,5 cm): Falzen bei 2 /4 / 9,5 und 11,5 cm, Schneiden bei 13,5 cm. Jetzt wieder auf die breite Seite drehen: Falzen bei 2 / 4 /22 und 24 cm, Schneiden bei 26 cm. Die Falzlinien mit einem Falzmesser scharf nachziehen und an den Ecken zusammenkleben.image

Anleitung: das weibliche Modell (fertiges Maß: 4 x 12 x 12 cm)

Ich habe erneut stärkeren Karton genommen in 30,5 x 30,5 cm und folgendermaßen gefalzt und geschnitten: Falzen bei  4 /8 / 20 und 24 cm und Schneiden bei 28 cm. Alle Spitzen (4) des Papiers bis zur zweiten Falzlinie einschneiden und an zwei gegenüberliegenden Seiten zur Schnittlinie ein Dreieck so herausschneiden, dass eine gerade Linie entsteht. Zusammenkleben und dekorieren. Ich habe in die Innenbox ein weißes Papier geklebt, so gefällt es mir besser und man sieht die Klebeecken nicht.image

Für den Deckel benötigte ich ein weiteres Blatt Karton in 30,5 x 30,5 cm. Dieses habe ich an beiden Seiten folgendermaßen gefalzt und geschnitten: Falzen bei 2 /4 /16,5 und 18,5 cm, Schneiden bei 20,5 cm.  Wie bereits bei der Schachtel wird der Deckel ebenfalls an den Spitzen bis zur zweiten Falzlinie eingeschnitten und an zwei gegenüberliegenden Seiten das Dreieck herausgeschnitten. Nun zusammensetzen und verkleben.

Dekoriert habe ich mit dem neuen Designerpapier von Stampin’up Blühende Fantasie.

Mit der neuen Handstanze Blüte habe ich die kleinen Blätter ausgestanzt und Blattadern gezeichnet. Mit der Itty Bitty Blütenstanze sind die kleinen Blütenakzente gefertigt. image